Stationsleitung

1988 Stationsleitung der Internen Abteilung - Führen im Team

1987 absolvierte ich eine Sonderausbildung zur Stationsschwester an der Krankenpflegeschule Schwarzach. Am 1. März 1988 übernahm ich die Leitung der Internen Abteilung Parterre im Landeskrankenhaus.

Mit Topwissen aus der Praxis kam ich mir bald unterfordert vor. Ich wollte zwar einerseits betagte Menschen betreuen, wollte andererseits mein Fachwissen aus der Praxis nicht verlieren. Mein Zugang zur Altenpflege war in dieser Zeit nämlich rein medizinisch orientiert, so kam es zum Veränderungswunsch.

Image Ab dem Jahr 1986 zeigte mein eigener Vater, damals 70-jährig, ähnliches Verhalten wie die meisten Patienten der Station. In der gewohnten Umgebung daheim war er für meine Mutter auffällig durch besondere Sturheit, wie sie das nannte, aber in fremder Umgebung fand er sich immer schwerer zurecht und zeigte Verhalten, das für die gesamte Familie befremdlich war. Ich suchte Rat und Wissen für meine Arbeit in St. Veit, aber auch für den Privatbereich. Ich notierte mir viele Erlebnisse mit meinem Vater und veröffentlichte sie 2008 in "Leben bis zuletzt".