Weitere neue IPK-Anwender

AM 8.-9. Juni wurde die vierte Kursreihe in St.Johann im Pongau abgeschlossen. Insgesamt konnten 16 Zeugnisse überreicht werden.

Die Absolventen kommen aus dem SH St. Johann im Pongau, aus Brixen in Südtirol, aus dem Sozialzentrum Pillerseetal in Fieberbrunn, aus dem Marienheimheim in Spittal an der Drau in Kärnten und aus dem Krankenhaus Schwarzach von der Int. Abteilung Männer. Unsere 13 Absolventen mit Praxisanwenderqualifikation konnten die Ausbildung mit einem Notendurchschnitt von 1,3 abschließen.
Image Seit 2017 ist die High-Level Qualifikation für Praxisanwender möglich und für Lehrer verpflichtend. Die Anforderung ist, ein vollständiges Fallbeispiel mit kompletter IPK-PD zu erstellen.

Unsere drei Absolventen mit High-Level Qualifikation: Notenduchschnitt 1.0
- Marienheim Spittal an der Drau: Heidi Wilscher, High-Level 1
- Krankenhaus Schwarzach Interne Abteilung: Marc Brandstätter, High-Level 2
- Gerontopsychiatrische Abteilung St. Veit: Claudia Schwab, High-Level 2
Die Absolventen mit High-Level Qualifikation sind in der Qualifikation zum IPK-Lehrer neu und einigen Lesern von den Lehrproben oder Seminaren bekannt.