Literaturverzeichnis

Bücher von Maria Riedl

Image Image Image

Image Image

Dissertation

  • Riedl M.; Mantovan F.; Them Ch. (2011): Psychophysische und soziale Veränderungen älterer Menschen durch den Heimeinzug – eine systematische Literaturrecherche. In: Pflegewissenschaft 2011/05, S. 299-311
  • Riedl M.; Mantovan F.; Them Ch. (2012): Heimbewohner sein – eine Herausforderung für die Identität. In: Kohlhammer Pflegezeitschrift 2012/05, S. 280-285
  • Riedl, M.; Mantovan, F.; Them, C. (2013): Being a Nursing Home Resident: A Challenge to One's Identity. In: Nursing Research and Practice (2013), Article ID 932381.
    Gesamtausgabe: Advanced Nursing Practice for Older People, Volume 2013

Image Image Das Buch "Lebensgeschichten erzählen" von Prof. Petzold und weiteren Autoren, auf dem der Identitätsbegriff des IPK aufbaut, ist leider ausverkauft!


Integrative Pflege - wissenschaftl. Artikel

  • Riedl M. (2018b): Resilienz hilft Krisen bewältigen - stärke dich selbst!
  • Brandstätter M. (2018): Die pflegerische Verantwortung in der Versorgung alter Menschen im Krankenhaus. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2018/1, S. 9-14
  • Riedl M. (2018a): Resilienz hilft Krisen bewältigen. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2018/1, S. 14
  • Mayr E. (2017d): Belastungen pflegender Angehöriger von Menschen mit Demenz In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2017/4, S. 10-12
  • Riedl M. (2017c): Herausforderndes Verhalten – Beschuldigen, Beschimpfen. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2017/3, S. 11-14
  • Riedl M. (2017b): Sexualität im Alter - sexuelle Belästigung - verändertes Sexualverhalten. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2017/2, S. 11-14
  • Riedl M. (2017a): Orientierungsfördernde Angebote für den häuslichen Bereich. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2017/1, S. 9-14
  • Riedl M. (2016f): Identitätsstärkende Pflege zur Förderung der Autonomie. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2016/4, S. 9-14
  • Brandstätter M. (2016e): Der Integrative Ansatz im Akut­krankenhaus. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2016/3, S. 11-14
  • Schwab C.; Riedl M.; Deufert D. (2016d): Ethische Spannungsfelder in der stationären Altenarbeit. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2016/3, S. 6-9
  • Riedl M. (2016c): Gefühlsarbeit - Ich kann Einfluss nehmen auf mein Gefühl! In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2016/2, S. 11-14
  • Brandstätter M.; Riedl M.; Deufert D. (2016b): Die Selbständigkeit fördern, Versorgungsbrüche vermeiden. Pflegerisches Entlassungsmanagement bei geriatrischen Patienten. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2016/2, S. 9-11
  • Riedl M. (2016a): Delir - die unterschätzte Gefahr. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2016/1, S. 10-14
  • Riedl M. (2015c): Der Pflegeprozess in der praktischen Umsetzung des IPK® im Sozialzentrum Pillerseetal in Fieberbrunn. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2015/4, S. 9-14
  • Riedl M. (2015b): Die praktische Umsetzung von Bezugspflege im Demenzbereich des Sozialzentrums Pillerseetal in Fieberbrunn. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2015/3, S. 4-6
  • Riedl M. (2015a): Die praktische Umsetzung des IPK® im Demenzbereich des Sozialzentrums Pillerseetal in Fieberbrunn. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2015/2, S. 5-14
  • Riedl M.; Nocker S. (2015): Die Anwendung des Integrativen Pflegekonzeptes® im Akutkrankenhaus. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2015/1, S. 9-14
  • Riedl M.; Krapinger S. (2014): Die Anwendung von Bezugspflege im Integrativen Pflegekonzept im Marienheim in Spittal an der Drau. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2014/4, S. 8-13
  • Riedl M. (2014e): Demenz – was tun? In: Heimzeitung des Regionalaltenwohnheims in Schwaz, Ausgabe 67, September 2014, S. 20-21
  • Riedl M. (2014d): Lehrerhandbuch für das Integrative Pflegekonzept®. Überarbeitete Ausgabe 3. Oktober 2014. Eigenverlag©
  • Riedl M. (2014c): Regression – Literaturarbeit. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2014/3, S. 10-14
  • Riedl M. (2014b): IPK-Diagnostik auf Grundlagen des GuKG in Österreich. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2014/2, S. 9-14
  • Riedl M. (2014a): Copingreaktionen. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2014/1, S. 4-5
  • Sachs-Ortner E.; Riedl M. (2013): Orientierungsfördernde Angebote für Heimbewohner mit kognitiven Beeinträchtigungen. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2013/4, S. 4-10
  • Schwaiger-Moser I.; Riedl M. (2013): Pflege bei Demenz – Herausforderndes Verhalten, Belastungen und ihre Auswirkungen auf Pflegepersonen in Langzeitpflegeeinrichtungen. In: AGPK-Mitgliederzeitschrift 2013/1, S. 6-14
  • Riedl M. (2013f): Lehrerhandbuch für das Integrative Pflegekonzept®. Überarbeitete Ausgabe 2. Juli 2013. Eigenverlag©
  • Riedl M. (2013c): Beim Reden etwas sagen, beim Schweigen etwas bewirken. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2013/3, S. 7-14
  • Riedl M. (2013b): Die Entwicklung der Pflegeheime in den letzten 60 Jahren – und daraus resultierende Veränderungen. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2013/2, S. 11-14
  • Riedl M. (2013a): Der Begriff „dementierend“. Eine Literaturrecherche. In: Integrative Pflege. Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK 2013/2, S. 6-9

weitere Literatur

  • Riedl Maria (1995): Lebensqualität im Alter - dem Alter begegnen; Referat am 7. Linzer Gesundheitssymposion, 21.-22.4. 1995 an der Johannes Kepler Universität Linz. Abgedruckt (S.333-340) in: Zapotoczky, Grausgruber, Mechtler (1996): Gesundheit im Brennpunkt - Band 5., Verlag Wilhelm Maudrich, Wien - München – Bern
  • Riedl Maria (1999): Durch bewusstes Erleben die Ressourcen des Alters nützen; Referat beim 10. Niederösterreichischen Pflegefrühling. Österreichische Krankenpflegezeitschrift Mai 1999, S.7
  • Riedl Maria (2000a): Die Pflege des alten, geistig abgebauten Menschen. (S.365-383 in:) Anna Danzinger - Helga Götz - Johannes Rieder - Ingrid Unterberger (2000): Bausteine der Gesundheits- und Krankenpflege, Aus der Praxis für die Praxis. Wien - München - Bern: Verlag Wilhelm Maudrich
  • Riedl Maria (2003): Impulse in der Psychobiografischen Reaktivierung, Teil 1: Orientierung. „Die Menschen sollen die Welt wieder verstehen können.“ AGPK-Magazin 2003/4
  • Riedl Maria (2004a): Impulse in der Psychobiografischen Reaktivierung, Teil 2: Normalität. Über die Forderung zum Umdenken in der Pflege alter Menschen. AGPK-Magazin 2004/1
  • Riedl Maria (2004b): Impulse aus der Biografie eines Menschen im Konzept der Psychobiografischen Reaktivierung, AGPK-Magazin 2004/2
  • Riedl Maria und Sachs-Ortner Eva (2004c ): Einander Näherkommen ist Verstehen Lernen. Vortrag bei der Tagung Altenpflege in Europa am 23.7.2004 der Heimererschulen Augsburg. AGPK-Magazin 2004/3
  • Riedl Maria (2005a): Die Erweiterungen und Änderungen im Psychobiografischen Pflegekonzept. AGPK-Magazin 2005/1
  • Riedl Maria (2005b): Daheim im Heim – Gastlichkeit. AGPK-Magazin 2005/1
  • Riedl Maria (2005c ): Zeitgeschichte ab 1900 für Pflegepersonen, erster Teil. AGPK-Magazin 2005/1
  • Riedl Maria (2005d ): Zeitgeschichte ab 1900 für Pflegepersonen, zweiter Teil. AGPK-Magazin 2005/2
  • Riedl Maria (2005e): Psychobiografische Reaktivierung – Identitätsförderung im Alter; Referat an der Universität Linz. AGPK-Magazin 2005/2, abgedruckt in: Zapotoczky, Grausgruber, Mechtler (2006): Gesundheit im Brennpunkt - Band , Verlag Wilhelm Maudrich, Wien - München – Bern
  • Riedl Maria (2006e): Desorientiertheit im Alter – Methoden und Hilfen für Begleiter. In: Schloffer H.; Puck M. (Hrsg.) (2006): Methodenkompetenz in der Altenpflege. Sonderausgabe. München: Olzog-Verlag
  • Riedl Maria (2009a): Die subjektive Wahrnehmung kognitiver Beeinträchtigungen und ihre Auswirkungen auf die Lebenssituation dementierender Heimbewohner. Magisterarbeit, UMIT, Hall in Tirol
  • Riedl M. (2009b): Die Bedeutung von Kommunikation und Interaktion im IPK. In: AGPK-Magazin 2009/1, S. 11-12
  • Riedl M. (2010a): Gelungene Kommunikation ist Voraussetzung für Beziehung in der Pflege. In: AGPK-Magazin 2010/1, S. 13-14
  • Riedl M. (2010b): Kommunikation in verschiedenen Regressionsstufen. In: AGPK-Magazin 2010/2, S. 9-12
  • Riedl M. (2010c): Die neue Identität „Heimbewohner“ sein. In: AGPK-Magazin 2010/3, S. 11-14
  • Riedl M. (2010d): Geschichten-Erzählen als Maßnahme zur Stärkung der Identität. In: AGPK-Magazin 2010/4, S. 11-13
  • Riedl M. (2011b): Das Altersbild gestern, heute, morgen. In: AGPK-Magazin 2011/1, S. 5-7
  • Riedl M.; Heinz R. (2012b): Der Status Heimbewohner verlangt besondere Interventionen. In: AGPK-Magazin 2012/4, S. 9-13
  • Riedl M. (2012c): Lehrerhandbuch für das Integrative Pflegekonzept®. Ausgabe Juli 2012. Eigenverlag©

H. Petzold

  • Petzold Hilarion (2004): Mit alten Menschen arbeiten. Konzepte und Methoden sozialgerontologischer Praxis. Neuauflage in 2 Bänden. Stuttgart: Verlag pfeiffer bei Klett-Cotta
  • Petzold Hilarion (2003): Lebensgeschichten erzählen. 
Paderborn: Verlag Junfermann (vergriffen!)
  • Petzold Hilarion 1993, (erweitert 2003): Integrative Therapie, 3 Bände. Paderborn: Verlag Junfermann
  • Petzold Hilarion (1985): Mit alten Menschen arbeiten; Bildungsarbeit, Psychotherapie, Soziotherapie. München: Verlag Pfeiffer

andere Autoren

  • Sheldrake Rupert (2012): Der Wissenschaftswahn. Warum der Materialismus ausgedient hat. München: O. W. Barth Verlag
  • Bauer, Joachim (2008): Das kooperative Gen. Abschied vom Darwinismus. Hoffmann und Campe
  • Bauer, Joachim (2008b): Prinzip Menschlichkeit. Warum wir von Natur aus kooperieren. Heyne Verlag
  • Roth Gerhard (2001): Fühlen, Denken, Handeln. Frankfurt/M: Suhrkamp-Verlag
  • Leitner, Marina (2001): Ein gut gehütetes Geheimnis: Die Geschichte der psychoanalytischen Behandlungs-Technik von den Anfängen in Wien bis zur Gründung der Berliner Poliklinik im Jahr 1920. Psychosozial-Verlag, Gießen
  • Petzold, Hilarion (1999): Die Mythen der Psychotherapie. Verlag Junfermann, Paderborn
  • Panati Charles (1987): Universalgeschichte der ganz gewöhnlichen Dinge. Himberg: Wiener Verlag
  • Freud, Sigmund (1969): Darstellungen der Psychoanalyse. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt